Karte kaufen
Blockchain & Bitcoin Conference Germany
4
April2018

Post release 2018

Blockchain & Bitcoin Konferenz Deutschland: Experten haben die Kryptowährungen und ICO für Start-ups besprochen

Am 4. April trafen sich 150 Teilnehmer und Spezialisten auf dem Gebiet von Blockchain in der Blockchain & Bitcoin Konferenz in Berlin. Top-Experten aus verschiedenen Ländern teilten ihre Erfahrungen und ihr Wissen über die Technologie von Blockchain, Kryptowährungen und ICO.

Die Wortführer besprochen Fragen die sich auf Anwendung von Blockchain in Geschäftsprozessen und Fragen der Gesetzgebung beziehen. Die Experten untersuchten den Einsatz von ICO für Start-ups und Investoren, darstellten eine Kryptowährungsanalyse und teilten Prognosen für die Zukunft mit.

Wortführer:

Solche Experten wie Vertreter von IBM Cloud, Leiter der Blockchain Competence Group und Vertreter der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) waren zwischen den eingeladenen Wortführer.

Rene Bostick, IBM Cloud, hielt eine Präsentation zum Thema "Der Fortschritt der Technologie von Blockchain: von der Konzeption bis zur Anwendung". Als sie der Experte im Bereich des Rechnerwolkes und DevOps ist, analysierte Rene den konkreten Fall der Awendung von Blockchain und erzählte, was die Zukunft für die Blockchain ist.

Eine weitere eingeladene Expertin war Dr. Nina-Luisa Siedler, Partnerin der Anwaltskanzlei DWF und Leiterin der Blockchain Competence Group. Sie erzählte über die Regulierung von Tokens, analysierte die Situation zu diesem Zeitpunkt und teilte ihre Meinung über zukünftige Möglichkeiten.

Manuel Martin Marquez, Leiter des Big Data-Projekts in der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN), greift das Thema von Blockchain und der Evolution der offenen Wissenschaft auf. Das Ziel des Wortführers ist es, die Vorteile der Wissenschaft in die Gesellschaft zurückzuführen und die Wissenschaft in eine "transparente" Wissenschaft aufgrund Technologie von Blockchain zu verwandeln. Der Experte besprach diese Probleme mit dem Publikum.

Nathan Williams, der Gründer von Minespider, hält die Rede darüber, dass Blockchain die Erfüllung der Sorgfaltspflicht in Lieferketten beeinflussen kann. Gabriel Dusil, Mitbegründer und Vorstandsmitglied von Adel, verhandelt das Thema "Wer wird den Bürger der Welt im 21. Jahrhundert?"

Die Konferenz beinhaltete eine Podiumsdiskussion zum Thema "Von der Entwicklung der Strategie bis zur Anwendung von ICO: Perspektiven, Regulierung und die aktuelle Situation". Moderator der Diskussion war Florian Grams, CEO von Midas Touch Consulting. CEO von RefToken, Blockchain & A.I., ein Architekt im Porsche Tech-Labor, ein Anwalt und Manager bei PwC Legal und ein leitender Manager bei EY beteiligten sich in der Diskussion.

Interessante Aspekte der Konferenz:

Das Programm der Konferenz umfasste Pitch-Sessions, bei denen die Teilnehmer innovative Ideen austauschten, und Networking, das den Teilnehmern half neue Kontakte und Geschäftsverbindungen für die zukünftige Zusammenarbeit zu finden.

Außerdem gab es eine Testzone, in der die Teilnehmer ihre Projekte vorstellen konnten. Die Aussteller der Ausstellung waren Trustier, BubbleTone, XRIBA, Unibright, MoneyRebel, Endo und Zeus.

Besonderer Dank geht an die Sponsoren der Konferenz: CoinTraffic und Taitoss.

Veranstalter:

Die Veranstaltung wurde von Smile-Expo organisiert, einem Unternehmen, das weltweit Blockchain- und Bitcoin-Konferenzen durchführt. Die nächsten Konferenzen finden in Moskau, Prag, Finnland und Australien statt.

Kontakte

Aleksandra Yanko

für Teilnehmer und Sponsoren

+420 234 280 626(ext. 104)alexaya270

Tatiana Chirva

für Teilnehmer und Sponsoren

+420 234 280 626(ext. 120)t.chirva

Valerii Gordyna

für Teilnehmer und Sponsoren

+420 234 280 626(ext. 106)v.gordyna